Berichte 2019/2020

Spielbericht VfL Kirchheim 2– TV Altbach 2  15:12 (10:8)

Nach der Niederlage in Urach war ein Sieg der 2. Frauenmannschaft vom VfL Kirchheim das gesteckte Ziel.


Gleich zu Beginn des Spiels konnte der sich der VfL bis zur 10. Spielminute auf 5:1 absetzen. Doch dann schlichen sich bei unseren Mädels ein ums andere Mal technische Fehler ein und so konnte der TV Altbach auf 7:6 verkürzen. Bis zur Halbzeitpause war das Spiel ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. So ging man mit 10:8 in die Pause.


Nach der Pause erlebten alle Beteiligten eine lange Durststrecke: Sage und schreibe neun Minuten lang gelang keinem der beiden Teams ein Treffer. Der VfL konnte dann doch auf 11:8 erhöhen aber Altbach konterte sofort und verkürzte wieder auf 11:9. Kurz darauf schafften die Gäste den Anschluss beim 11:10 und das Spiel war wieder völlig offen. Der TV Altbach hatte sogar die Chance per 7 Meter auszugleichen doch zum Glück seitens des VfL wurde der Strafwurf von den Gästen nicht verwandelt. Bis zur 50. Minute konnte sich der VfL einen leichten Vorteil erspielen und sich auf drei Tore absetzen. In den Schlussminuten passierte dann nicht mehr viel. Beide Mannschaften konnten noch je ein Tor erzielen und so endete das Torarme Spiel mit 15:12.


Durch eine geschlossene Mannschaftleistung konnte unsere Mädels dieses Spiel für sich entscheiden.
Supi weiter so!!!!


Spielbericht HVW


Vfl Kirchheim : Mila Schmitz, Gina Hirsch, Francesca Freddo,  Claudia Kube, Giulia Camuti (4), Liisa Eiting (4), Lea Hannig (3), Celine Bischoff ,  Andrea Friedrich, Isabell Kimmel (4)

Spielbericht TSV Bad Urach 2 - VfL Kirchheim 2

Erste Halbzeit verschlafen

Nach einer längeren Spielpause fuhr der VfL ein wenig ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel beim TSV Urach.


Den Beginn des Spiels konnte der VfL noch ausgeglichen gestalten, aber ab der 10. Minute übernahm dann der TSV Bad Urach komplett die Kontrolle. Mit gut vorgetragener erster Welle kamen die TSV-Spielerinnen immer wieder frei zum Wurf. Die Abwehr, sonst das Herzstück der Kirchheimerinnen, war an diesem Tage nicht vorhanden. Im Angriff machte man zu viele technische Fehler und die 100%igen Chancen machte die gut haltende Uracher Torhüterin zunichte. So setzten sich die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit auf 14:6 ab.


Der Plan für den zweiten Durchgang sah wie folgt aus: Schneller zurück in die Abwehr zu laufen und dort auch aggressiver zu Werke zu gehen sowie im Angriffsspiel konzentrierter abzuschließen. Der Plan sollte aufgehen. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft und so konnte man bis zur 40. Spielminute auf 16:12 verkürzen. Die kämpferische Leistung wurde aber nicht belohnt, da die Uracherinnen drei Tore in Folge erzielten und sich so der Rückstand auf 7 Tore erhöhte. Der VfL konnte zum Ende des Spiels noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und so endete die Partie letztendlich mit 16:20 aus VfL-Sicht.


Das Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft kämpfen kann, doch dies sollte bereits von der ersten bis zur letzten Minute erfolgen.


Weiter geht’s!! Weiterkämpfen!!  Weiter Spaß haben und die nächsten Punkte sind uns sicher.

 

Spielbericht HVW

Spielbericht HSG Owen-Lenningen 3 – VfL Kirchheim 2 19:33 (10:18)

 

Zweiter Auswärtssieg für die Frauen 2 vom VfL Kirchheim. Bei der HSG OLE 3 gelingt ein deutliches 33:19 (18:10) durch eine überragend gut spielende VfL-Defensive.


Gleich zu Beginn des Spieles konnten sich die VfL-Mädels deutlich auf 1:6 (10.) absetzen. Der Vorsprung wäre noch deutlicher ausgefallen, wenn man die zahlreichen Chancen besser genutzt hätte. Man scheiterte jedoch zu oft an der Torfrau der HSG Owen-Lenningen. Das ein oder andere Mal landete der Ball doch hinter der Torlinie, so dass der VfL Kirchheim zur Pause 18:10 führte.


Nach der Halbzeit knüpfte der VfL dort an, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten: Aus einer weiter gutstehenden Abwehr drückten die Gäste drückten nochmals aufs Tempo und mit schnell vorgetragenen Bällen konnten man sich bis zur 43. Minute auf 24:12 absetzen. Von der HSG OLE kam danach nicht mehr allzu viel Gegenwehr.  Bis zum Endstand von 19:33 aus Kirchheimer Sicht konnten sich auch alle Spielerinnen in die Torschützen-Liste eintragen.
Supi Mädels!

 

Spielberich HVW


VfL Kirchheim: Mila Schmitz, Gina Hirsch,  Chiara Malter (9), Hannah Hirsch (2), Claudia Kube (1), Giulia Camuti (7),  Liisa Eiting (1), Andrea Friedrich (2), Celine Geike (2), Marie Weiß (1), Isabell Kimmel (8/5)

Spielbericht TSV Köngen 3 - VfL Kirchheim 2


Nach zwei Niederlagen hatten sich die Frauen vom VfL Kirchheim fest vorgenommen, die ersten beiden Punkte zu holen. Mit einem deutlichen 21:28 (8:12) Auswärtserfolg wurde das Vorhaben auch in die Tat umgesetzt!


In der Anfangsphase waren beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Kirchheimer dank einer guten Abwehrleistung auf drei Tore absetzen. Nach einer Auszeit von Seiten des TSV Köngen kam ein kurzer Bruch ins Spiel des VfL und der TSV Köngen verkürzte bis auf ein Tor. Die Blauen hatten sich aber schnell wieder gefangen und die Abwehr agierte wieder solide. Im Angriff erzielte der VfL sichere Tore, so dass man sich bis zur Halbzeit auf 12:8 absetzen konnte.


In der Halbzeitpause appellierte Trainer Ulf Schlichter, weiterhin das Abwehrverhalten beizubehalten. Ein kurzes Aufbäumen des TSV Köngen zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der VfL aber gleich wieder im Keim ersticken. Mit einer starken Abwehrleistung setzte sich der VfL Kirchheim in der 38. Minute auf 19:12 ab. Bis zum Ende des Spiels verteidigten sie die sieben Tore Vorsprung zum 28:21 Endstand.


Weiter so Mädels! Auf diese Leistung können wir aufbauen, gemeinsam trainieren, gemeinsam Spaß haben!

 

Spielbericht HVW


VfL Kirchheim: Mila Schmitz, Gina Hirsch, Francesca Freddo, Chiara Malter (11/1), Hannah Pegios (6), Claudia Kube, Giulia Camuti (5), Jule Kornmann (2), Liisa Eiting (2), Lea Hannig (1), Celine Bischoff (1), Hannah Hirsch, Andrea Friedrich

Spielbericht TSV Zizishausen 2 - VfL Kirchheim 2

Auftaktniederlage für neue Frauenmannschaft!

Das erste Spiel der neu gegründeten zweiten Frauenmannschaft des VfL Kirchheim beim TSV Zizishausen 2 ging am Ende leider etwas zu deutlich mit 15:23 (8:8) verloren!

Die neu formierte „Zweite“ unserer VfL-Mädels startete am Sonntagmorgen in Zizishausen in die Saison. Aufgrund von einigen Verletzten sowie Urlauberinnen ging Coach Ulf Schlichtermit einem bunt gemischten Kader an den Start und war gespannt, wie sich das Team präsentieren würde.


Doch die Bedenken waren umsonst. Die Mädels machten ihre Sache äußerst gut. Von Beginn an war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keine der beiden Mannschaften so richtig absetzen konnte. Die Teckhandballerinnen stellten eine starke Abwehr, vergaben aber im Angriff zu viele 100%ige Chancen. So stand es zur Pause 8:8. Nach dem Wechsel konnte sich der TSV dann etwas absetzen. Nach 38 Minuten stand es 13:8 für die Gastgeberinnen. Doch die Blauen gaben nicht auf und kämpften sich wieder heran. Nach 45 Minuten erzielte der VfL beim 15:14 den Anschlusstreffer. Danach riss aber etwas der Faden im Spiel des VfL und Zizishausen zog bis zum Schlusspfiff auf 23:15 davon.


Schade für die Mädels. Das Ergebnis fiel für die gute Leistung der Mädels sicher zu hoch aus. Die Grundlagen sind gelegt, jetzt gilt es viel miteinander zu trainieren und ebenso zu spielen damit die Absprachen und Abläufe besser gelingen! Nächste Woche gibt es das erste Heimspiel und natürlich freuen sich die Mädels über jegliche Unterstützung!

 

Spielbericht HVW

VfL Kirchheim: Mila Schmitz, Gina Hirsch, Francesca Freddo, Claudia Kube (3/3), Chantal Prinz, Celine Geike, Celine Bischoff (2), Isabell Kimmel (3/1), Liisa Eiting (5), Andrea Friedrich (2)