Grußwort Abteilungsleiter

Herzlich Willkommen bei uns Handballern des VfL Kirchheim. 

Ich freue mich hier von den Geschehnissen in unserer Abteilung aus dem letzten Jahr berichten zu dürfen. Natürlich möchte ich auch einen Ausblick geben, wo wir uns in den kommenden Jahren sehen und was wir erreichen möchten. 

 

Beginnen wir mit den aktiven Herrenmannschaften. Hier freuen wir uns mit der Ersten über den Aufstieg in die neu eingeführte Verbandsliga. Es war ein harter Weg dorthin. Die letzten Jahre mussten lange Fahrten zu den Auswärtsspielen hingenommen werden, um sich mit den Gegnern in der Landesliga zu messen. Spiel für Spiel konnte sich die Mannschaft steigern und sich frühzeitig einen Aufstiegsplatz sichern. Großartige Leistung.

 

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir es wieder schaffen konnten unsere Eigengewächse in die erste Herrenmannschaft zu integrieren. Hier geht ein Dank an Engelbert Eisenbeil, der hier Jahr für Jahr ein gutes Händchen beweist. Mit Spannung erwarten wir den Start in die neue Runde, wo wir auf viele alte Bekannte aus dem Bezirk treffen werden. 

 

Die Zweite Herrenmannschaft hat die Erwartungen erfüllt. Es konnten über den gesamten Verlauf der Runde gute Leistungen gezeigt werden. In etlichen Lokalderbys konnten wir uns gut behaupten und die Runde mit dem vierten Platz in der Kreisliga A abschließen. Natürlich bleibt diese Mannschaft weiterhin das Bindeglied für unsere ambitionierten Spieler aus der Jugend in den Aktiven Bereich. Auch kommende Saison wollen wir hier an die guten Leistungen der jüngeren Vergangenheit anknüpfen. 

 

Unsere Dritte ist in ihrem Leistungsspektrum sehr breit aufgestellt. Die Jungs trainieren fleißig und können das immer wieder auf dem Platz zeigen. Sicher ist es nicht immer leicht, doch unser Thilo Scheuring leistet hier hervorragende Arbeit. 

 

Für unsere erste Frauenmannschaft war es in dem vergangenen Jahr ein schwerer Start in die Bezirksliga. Bis zum Abbruch der Liga kämpfte man hier um den Klassenerhalt. Viele Spiele waren hart umkämpft und die Mädels unterlagen oft nur knapp. Die Zweite Mannschaft der Frauen mussten wir leider nach dieser Saison wieder abmelden. Mit Martin Maier und Ulf Schlichter verlassen uns die zwei Trainer der Frauenmannschaften. Hier nochmals herzlichen Dank für die gute Arbeit mit unseren Mädels und viel Erfolg für den weiteren Weg. Also war es Zeit für einen Neustart bei den Frauen. Mit Miriam Zoll konnten wir eine engagierte Nachfolgerin finden. Herzlich Willkommen in unserer Abteilung. Mit einem vergrößerten Kader und neuem Schwung wünsche ich den Damen eine gute Runde. 

 

In unseren Jugendmannschaften herrscht in den letzten Jahren große Konstanz. Wir mischen auf Bezirksebene immer gut mit. Die Trainerposten konnten qualitativ und frühzeitig besetzt werden. Leider geht es uns, wie vielen anderen Vereinen auch im Thema Mitgliederschwund nicht besser. Der „verbindliche“ Vereinssport verliert an Bedeutung. Sportangebote am Spätnachmittag oder Abend, wie es eben mit Ehrenamtlichen zu stemmen ist, finden nicht mehr den gewünschten Anklang.

 

Ja wir können alle männlichen Mannschaften in den Spielbetrieb melden. Auch bei den Mädchen konnten wir wieder eine Mannschaft melden. Doch sind wir weit entfernt von einem gesunden Unterbau für unsere Abteilung. So war es an der Zeit sich Gedanken über die Zukunft des Handballsport in Kirchheim zu machen. Vielzählige Freizeitangebote wie Feriencamps oder Übernachtungsturniere reichen nicht mehr aus, um junge Familien für den Sport und den Verein zu begeistern. Wie bereits im November angekündigt stellen wir uns der Herausforderung eines Jugendkoordinators. Wir wollen den Handballsport in den Tagesablauf der Kinder und Familien importieren. Durch Schul- und Kindergartenkooperationen versuchen wir Kinder im Rahmen der Ganztagesbetreuung zu begeistern. Ab September eröffnen wir eine Ballsportschule, die unser Vereinsangebot nochmals erweitern soll. All dies ist mit den zur Verfügung stehenden Ehrenamtlichen nicht verlässlich zu leisten.

 

Mit Tim Hamann haben wir einen jungen Menschen gefunden, der das VfL-Gen in sich trägt. Mit seiner Qualifikation als Sportökonom und Anwärter der B-Lizenz bringt er alle Voraussetzungen für diesen Posten mit. Ich bin mir sicher, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind. Der Verband bietet über eine Grundschulliga eine geeignete Plattform sich hier mit einem Wettkampf zu platzieren.  

 

 

Beschlossen haben wir diesen Schritt bei unserer Abteilungsversammlung, welche wir mit knapp unter 100 Mitglieder und Einhaltung der geltenden Hygienevorgaben am 14.Juni 2020 durchführen konnten. Hier gab es auch einige Änderungen in der Führungsriege. Mein herzlicher Dank gilt hier unseren Funktionären, welche ihr Amt nicht weiter begleiten werden. Allen voran unserem Kassier Klaus Reehten. Nahezu alle kennen den VfL Handball nicht ohne ihn in einer führenden Position. Hier verlieren wir ein sehr gewissenhafter Mitstreiter mit dem Herz am rechten Fleck. Auch mit Simon Latzel verlässt uns ein treuer und emsiger Arbeiter rund um das Thema Jugend. Beide haben die Abteilung in ihrer heuten Form geprägt. Die technische Leitung wurde von Lena Schnabel geführt. Sie hat sich der schweren Aufgabe angenommen, allen Trainer ihre Terminwünsche rund um den Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen. Bernd Kornmann hat die Leitung der Bewirtung ebenfalls abgegeben. Auch Euch einen herzlichen Dank für Euer Engagement für unsere Abteilung. 

 

Nun wünsche ich allen Beteiligten schöne und spannende Stunden in der Halle und rund um unsere Abteilung. Seid fair zu Spieler, Trainer und Schiedsrichter. Und bleibt gesund! 

 

Euer Uwe Hamann 

Abteilungsleiter