Die ERSTE - Platz 2 beim Vesalius-Cup - 02.09.2018

 

Die VfL-Handballer erreichten beim Vesalius-Cup vergangenen Freitag und Samstag nach einer Niederlage im 7m-Werfen gegen den Württembergligisten SKV Unter-ensingen den 2. Platz.


Nach drei Siegen (TG Nürtingen, TSV Köngen und SKV Unterensingen 2) einer Niederlage gegen die SG Hofen/Hüttlingen belegte der VfL in seiner Gruppe den ersten Platz. Auffällig hierbei war, dass der VfL, außer gegen den TSV Köngen, in jeder der Partien nur schwer aus den Startlöchern kam. Nachlässigkeiten in der Defensive und das Auslassen klarer Torchancen sorgten nicht gerade zu einer guten Laune bei Trainer Eisenbeil.

 

Das Bild änderte sich dann aber mit dem Halbfinale gegen die SG Lenningen. Die Abwehrarbeit wurde nun um einiges besser, der VfL ging definitiv konzentrierter zur Sache. Doch die Schwäche beim Torbaschluss konnte der VfL noch nicht ganz ablegen. Somit entwickelte sich ein spanndendes Halbfinale, bei dem am Ende der VfL durch ein 10:8 ins Endspiel einzog.

 

Im Finale wartete jetzt der SKV Unterensingen auf den VfL. Die Mannschaft bot dem klassenhöheren Kontrahenten über das ganze Spiel hinweg die Stirn und
war bis zur Hälfte der Spielzeit sogar in Führung. Doch ganz abschütteln ließ sich der SKV nicht und an Ende trennten sich die beiden Teams mit einem 8:8 Unentschieden und der Turniersieger musste über das 7m-Werfen ermittelt werden. Hier zeigte sich der SKV abgezockter als der VfL: Mit 4:2 ging der "Shoot-Out" an den Titelverteidiger, während sich der VfL auch über den zweiten
Platz freuen konnte.

 

Die Ergebnisse des VfL:

 

Gruppe 1:

TG Nürtingen - VfL 9:12

VfL - TSV Köngen 11:7

SG Hofen-Hüttlingen - VfL 1:12

VfL- SKV Unterensingen2 9:7

 

Halbfinale: VfL -SG Lenningen 10:8

Finale: SKV Unterensingen - VfL 8:8 (4:2 nach 7m-Werfen)

Die Erste - Déja-vu zum Saisonstart : Zuerst Vesalius-Cup dann HVW-Pokal - 31.08.2018

 

Zwar gehen die Kirchheimer Handballer diese Runde eine Liga höher auf Punktejagd, jedoch bleibt der Saisonstart der gleiche wie vergangenes Jahr. Gegner in der 1.Runde des Württembergischen-Pokals ist wieder der TSV Heiningen.
Anpfiff ist am Sonntag um 17.00 Uhr in der Walter-Jacob-Halle.
Ginge es nach VfL-Trainer Engelbert Eisenbeil dürfte das Ergebnis gerne noch einmal so ausfallen wie beim letzten Aufeinandertreffen. In einem hart umkämpften Spiel konnten sich die niederklassigen Kirchheimer am Ende knapp mit 18:16 durchsetzen und legten damit den Startschuss für eine erfolgreiche Saison.

Ehe es jedoch am Sonntag gegen das Spitzenteam aus der Württembergliga geht, steht für die Teckstädter am Freitagabend und über den Samstag in Köngen der alljährliche Vesalius-Cup an. Mit Vertretern aus der Bezirksliga (unter anderem Lokalrivale SG Lenningen), Landesliga und Württembergliga ist das Turnier wie üblich stark besetzt. Zwar gibt Trainer Eisenbeil das Finale als Ziel aus, der Fokus allerdings liegt vor allem auf dem Feintuning der Angriffs- und Abwehrvarianten.


Wer sich also schon vor dem ersten Ligaspiel (22.09.) von der Form der VfL Handballer überzeugen möchte, hat dieses Wochenende reichlich Gelegenheit dazu. Dauerkarten für die Saison sind bereits am Sonntag an der Kasse erhältlich.dp